BG/BRG Rohrbach

logo

Oberstufen-Informationstag für die 4. Klassen und für Schülerinnen und Schüler der NMS

Informationstag zur AHS-Oberstufe am BG/BRG Rohrbach

für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen des BG/BRG und der NMS

 

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 07.55 Uhr bis 13.35 Uhr

 

Programm:

 

07.55 Uhr

Begrüßung und allgemeine Kurzinformation

zur AHS-Oberstufe für Interessentinnen und Interessenten aus den NMS durch Bildungsberater

Prof. Mag. Nikolaus Stelzer

08.15 Uhr bis

10.45 Uhr

Unterrichtsbesuch in Kleingruppen aller Schwerpunktfächer (jeweils eine Unterrichtseinheit)

Schwerpunktfächer der 5. Klasse

o   Naturwissenschaftliches Labor (NAWI)

o   Kunst und Literatur (KUL)

o   Bewegung, Sport und Gesundheit (BSG)

 

10.50 Uhr bis

11.40 Uhr

Besuch der neuen Fächer der Oberstufe nach Wahl

o   Latein

o   Darstellende Geometrie

o   Spanisch

o   Italienisch

o   Informatik

o   Psychologie und Philosophie

 

11.50 Uhr bis

13.35 Uhr

Besuch von Wahlpflichtfächern und Unverbindlichen Übungen nach Wahl

o   Astronomie

o   TheoPrax (Verknüpfung von Theorie und Praxis)

o   Tschechisch

o   Bühnenspiel (Kellertheater)

o   Orchester (Festsaal)

o   Geographie (Unternehmerführerschein)

 

Wahlpflichtgegenstände sind Fächer, in denen die Schülerinnen und Schüler einen Gegenstand vertiefen oder eine zusätzliche Qualifikation erwerben können.

Unverbindliche Übungen sind Zusatzangebote zur Förderung von individuellen Begabungen.

 

 

Eine Präsentation über die Projektwochen der Oberstufe ist an diesem Tag in der Aula zu sehen.

 

Anmeldungen werden im Sekretariat des BG/BRG Rohrbach gerne unter der Telefonnummer 07289/8633 entgegengenommen.

Adventkalender in der Aula

Im Antlitz eines Menschen: DU
Adventkalender in der Aula des BG/BRG Rohrbach

Adventkalender
Foto: Prof. Mag. Ulrike Eidenberger

In Jesus wird Gott Mensch. Weihnachten ist das Fest der Menschwerdung Gottes. Und wo wird dieses Göttliche, das im Menschen aufleuchtet, besser sichtbar als in einem Gesicht, das uns anblickt? – Und doch: Im Alltag trennen uns Zäune voneinander. Zwischen uns stehen kulturelle, ökonomische und religiöse Grenzen, vielfältige Vorurteile oder einfach Gleichgültigkeit gegenüber unseren Mitmenschen. Wir haben es uns im Gefängnis unseres Ich bequem gemacht. Dieses Gefängnis zum Du hin aufzubrechen, die Grenzzäune zu durchschneiden, einander von Angesicht zu Angesicht zu begegnen und im Augen-Blick eines Fremden die Ewigkeit – Gott – zu erkennen: Dazu möchte unser Adventkalender in einer Art „Sehschule der Transzendenz“ beitragen. Für seine künstlerische Umsetzung sei in besonderer Weise Mag. Gerald Bogner gedankt.

Prof. Mag. Christian Lorenz und die Religionslehrer/innen des BG/BRG Rohrbach